Wie oft wechselt man seine Bettwäsche?

Unsere Bettwäsche nutzen wir in der Regel 8 Stunden pro Tag, damit ist Sie generell einer harten Belastung ausgesetzt. Während wir schlafen belastet einiges die Bettwäsche:

  • wir verlieren KörperhaareBettwaesche24.net
  • wir verlieren Hautschuppen
  • wir schwitzen

Unsere Hautschuppen und Haare ziehen Milben an – doch keine Panik! Das ist alles vollkommen normal und keineswegs ekelig! Da hier jeder Mensch andere Maßstäbe ansetzt was „Hygiene“ anbelangt, gibt es keine allgemein gültige Antwort auf die Frage: „Wann sollte ich meine Bettwäsche wechseln?

Wann fühlt man sich wohl in seinem Bett?

Am ehesten fühlt man sich wohl, wenn das Bett frisch bezogen ist und die Bettwäsche vielleicht noch etwas nach Weichspüler riecht.

Wie oft die Bettwäsche wechseln?

Eine Faustregel besagt: Im Sommer alle 2 Wochen – Im Winter alle 4 Wochen

Der Grund dafür liegt auf der Hand. Im Sommer schwitzt man in der Regel mehr als im Winter, somit ist die Bettwäsche im Sommer einer höheren Belastung ausgesetzt.

Es gibt keine Medizinisch oder hygienisch belegten Vorschriften für das Wechseln der Bettwäsche. Wenn man viel und stark schwitzt, sollte man vielleicht wöchentlich die Bettwäsche wechseln. Wichtig ist das Sie sich wohlfühlen. Der Geruch der Bettwäsche ist für viele Menschen ein Indikator zum wechseln der Bettwäsche. Richt die Bettwäsche etwas verschwitzt oder gar etwas muffig, so wird gewechselt. Riecht die Bettwäsche noch frisch, so braucht man Sie noch nicht zu wechseln.

Tipp: Es gibt bei Bettdecken verschiedene Wärmekategorien, durch die richtige Wahl der Bettdecke kann ein starkes schwitzen verringert werden und somit die Bettwäsche weniger belastet werden.