Wie Bügelt man seine Bettwäsche?

Eine etwas ungewöhlich klingende Maßnahme, aber dafür sehr effektiv! Es ist ratsam schon nach dem Waschen der Bettwäsche das gesamte Bettzeug zu zweit ordentlich zusammen zu legen. Dabei nimmt man Bettlaken und die Bettdecke jeweils auf Länge gegenüberstellend in die Hände und zieht und richtet die Bettwäsche in ein paar einfachen Schritten. Lies hier wie das geht und was dir das Bügeln der Bettwäsche erleichtert.

Tipps wie bügelt man Bettwäsche richtig ?

Aufgepasst – Vorher Legen in 9 Schritten!

  1. Bettwäsche auf Länge gegenüber stehend ziehen, dabei Wäsche in der Hand zusammen raffen
  2. Zusammen geraffte Bettwäschestücke einmal rechts und einmal links ziehen
  3. Arme ausbreiten und die Bettwäsche glatt ziehen
  4. Die beiden Ecken von Bettlaken oder Bettdecke übereinander legen ( jeder auf seiner Seite)
  5. Bettzeug wieder in die Waagerechte Position bringen und ziehen
  6. Erneut raffen und ziehen, dann wieder auseinander und glatt ziehen
  7. Nun gehen beide zur Mitte und einer nimmt die beiden Teile seines Gegenüber
  8. der Andere nimmt die halbierte Hälfte von unten nach oben und übergibt diese
  9. zum Schluss einfach die zusammen gelegte Bettwäsche auf eine ebene Fläche legen und mit der Hand glatt streichen

Diese einfache Legetechnik aus Omas Zeiten erspart ein Menge Mühe wenn man die Bettwäsche bügeln will. Es hat den Vorteil dass die Wäschestücke so nicht mehr verzogen sind und schon gut in Form gebracht wurden. Das erleichtert das Bügeln auf einem Bügelbrett enorm. Je Bettwäschestück dauert das gemeinsame Zusammenlegen 3 Minuten wenn beide im Team etwas eingeübt sind.

Den Kopfkissen Bezug kann natürlich einer allein legen. Aber auch hier ist es hilfreich nach der Legetechnik vorzugehen um verzogene Wäschestücke gut für das Bügeln vorzubereiten.

Man kann natürlich auch eine Wäschemangel benutzen und auch hier ist die ordentlich zusammen gelegte Bettwäsche schnell und einfach in die Mangel legbar. Im Normalfall reicht ein Bügelbrett und ein gutes Bügeleisen bzw. eine Bügelstation wie hier unten empfohlen.

Tipp zum Bügeln: Die frisch gewaschene Bettwäsche möglichst glatt zusammenlegen und zwischen die einzelnen Schichten ein trockenes Handtuch legen. Nun setzt man sich einfach nur noch für etwa zwei Stunden auf diesen Stapel und schon sieht die Bettwäsche aus, wie frisch gebügelt.

Übrigens sollte man besonders Allergiker-Bettwäsche bügeln weil es die Fasern glättet und dadurch der dichte Stoff noch besser seine Funktion erfüllt und Hausstaub, Milben und ähnliche Mikropartikel im Inneren behält. Zusätzlich verhindert das Bügeln auch die Ablösung der winzigen Fasern die Allergikern ebenfalls Probleme machen können.