DAS KOPFKISSEN

Garantieträger für einen angenehmen Schlaf

Das KopfkissenEntscheident ist die Füllung des Kopfkissen

Eine besonders wichtige Rolle für einen gemütlichen Schlaf spielt neben einer optimalen Bettdecke, sowie einem zusätzlichen Bettlaken auch das Kopfkissen. Der Fachhandel unterscheidet seine angebotenen Produkte hierbei in die beiden Unterkategorien Füllkissen und Formkissen: Während der Begriff Füllkissen ein mit einer losen Füllung (beispielsweise Daunen oder Naturfasern) befülltes Kissen bezeichnet, welches sich hierdurch besonders einfach verformen und den individuellen Wunschvorlieben zurechtrücken lässt, versteht man unter der Bezeichnung Formkissen ein vorgeformtes Kissen aus Latex oder ähnlichen Materialien, welches dem Verbraucher als komfortable Nackenstütze dient. Streng genommen benötigen eigentlich nur Seitenschläfer ein Kopfkissen in ihrem Bett, da mit seiner Hilfe sowohl der Kopf, als auch der Nacken in eine angenehme Schlafposition gebracht werden. Rückenschläfer sollten im Idealfall auf ein Kissen verzichten – Wer dennoch gerne eines verwenden möchte, sollte sich allerdings definitiv für eine relativ dünne Ausführung entscheiden.

Nicht zu vernachlässigen

Die Wahl der richtigen Kissenfüllung

Auch im Bereich der enthaltenen Füllung unterscheiden sich Kopfkissen von Ausführung zu Ausführung: Wer in seinem Schlaf des öfteren zu Schweißausbrüchen neigt, sollte sich definitiv für ein kleineres Kissen mit Naturhaar entscheiden, die weit verbreiteten Modelle mit Feder- oder Daunenfüllung bieten ebenfalls eine sehr gute Feuchtigkeitsregulierung. Verbraucher, die am Morgen mit schmerzenden Rücken- oder Nackenverspannungen aufwachen, sollten sich hingegen nach einem alternativen Nackenkissen umsehen, dass in der Regel mit Hirse- oder Dinkelspelz befüllt ist: Derartige Ausführungen liegen sich nicht „platt“ und passen sich automatisch der aktuellen Schlafposition an. Gänzlich Abstand nehmen sollte man übrigens von allzu dicken Feder-Ausführungen, bei denen der Nutzer in der Nacht mit dem halben Kopf im Kissen versinkt: Insbesondere starke Schwitzer werden den Kauf eines solchen Modells schon am nächsten Tag stark bereuen.

Klassische Kopfkissen sind oftmals in der quadratischen Größe 80 x 80 cm erhältlich, eignen sich jedoch eher weniger für eine gesunde Schlafhaltung. Eine deutlich empfehlenswertere Alternative stellen hingegen Kopfkissen mit den Maßen 40 cm x 60 cm oder 40 cm x 80 cm dar: Eine derartige Ausführung ermöglicht im Schlaf eine optimale Abstützung von Kopf und Wirbelsäule, während der Schulterbereich deutlich tiefer liegt.